2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

        2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2017

 

25. April:

Sechszehn voll motivierte Jodler/innen nahmen an der Gründungsversammlung des Jodlerklubs "Echo vam Bietschhorn", Lötschental im Restaurant Lonza in Wiler teil. Fabian Schmid aus Kippel ist unser Dirigent und Hans Henzen aus Wiler wird zum ersten Präsidenten unseres Jodlerklubs gewählt.

Als Vize-Präsidentin fungiert Regula Rieder-Walthert aus Wiler, Irene Imseng-Murmann aus Wiler übernimmt das Amt der Aktuarin, Anita Rieder-Ritler aus Wiler die Kasse und Lukas Bellwald aus Ferden verwaltet unser Material.

 

30. August:

Wir nehmen das 1. Mal am Walliser Jodlertreffen ("Kantonale") als Gäste in Brig teil. Treten aber noch nicht offiziell auf. Im Walliser Boten vom darauffolgenden Montag (01.09.2014) standen dann folgende Zeilen:

"Auch die Nachricht, dass im Lötschental kürzlich der neue Klub "Echo vam Bietschhorn" gegründet wurde, sorgte für gute Stimmung unter den Jodlerfreunden."

 

Wir danken der Jodlerfamilie, dass sie uns so herzlich aufgenommen hat!

 

20. November:

Nun sind wir offiziell in der Walliser Jodlervereinigung sowie dem Westschweizer Jodlerverband aufgenommen und gehören zur Jodlerfamilie.

23. Januar:

Wir halten unsere erste offizielle Generalversammlung als Jodlerklub "Echo vam Bietschhorn" im Restaurant Breithorn in Blatten ab.

 

30. Mai:

Nach unserem Start mit dem Jodelklub im Januar 2014 und der Gründung im April 2014 dürfen wir jetzt, ein gutes Jahr später, nun das erste Mal in der Öffentlichkeit auftreten. Wir singen zum ersten Mal die Messe von Jost Marty vor Publikum in der Vorabendmesse zum Dreifaltigkeitssonntag. Die Besucherzahl übertraf all unsere Erwartungen.

 

3.-5. Juli:


DER EMPFANG WAR GENIAL!!!


WB vom 06.07.2015

Für den Jodlerklub "Echo vam Bietschhorn" aus Wiler war es das erste Westschweizer Jodlerfest in der noch jungen Vereinsgeschichte. Gut ein Jahr ist es her, da hat man sich zum ersten Mal zum Proben getroffen, dann die erste GV, die erste Jodlermesse. Und am vergangenen Wochenende der erste Wettvortrag vor einer Jury. Und zum ersten Mal: In die erste Kategorie gejodelt. Manch ein erfahrenes Mitglied von anderen Vereinen zeigte sich überrascht von dem prompten Erfolg der Newcomer aus dem Lötschental. Und auch für Fabian Schmid, den Dirigenten des Vereins, war es eine Überraschung: "Damit konnten wir nicht rechnen." Schmid zeigte sich am Sonntagabend erleichtert, stolz, voller Freude. Die Unterstützung der anderen Vereine sei unglaublich gewesen. "Der Empfang in der Kirche war einfach nur genial."

 

22. August:

"J'aime jodlu"; Unter diesem Motto lud der Jodlerklub Alpenrösli Siders zum "Kantonalen" ein. Für uns das erste Walliser Jodlertreffen seit wir offiziell in die Jodlerfamilie aufgenommen wurden. Die Freude war riesig und der Auftritt beim Stillen Singen in der Katharina Kirche war wiederum 'einfach nur genial'.

16. Januar:

Schon zum zweiten Mal halten wir unsere Generalversammlung ab. Dieses Mal treffen sich alle im Restaurant Ambord in Ferden.

 

23. April:

Wir hatten unseren allerersten offiziellen Auftritt vor Publikum am Jodlerabend/Jodlerkonzert des Jodlerklubs Bachji in der Mehrzweckhalle in Lalden. Die Freude war gross und die Nervosität auch. "Äs ischt än glungnä Abend gsi!"

 

21. Mai:

Wir hatten unseren allerersten offiziellen Auftritt im Lötschental anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Alpin Garage Wiler von Rieder Reinhard. Viele Besucher hörten uns zu. Ein gelungener Auftritt.

 

22. Mai:

Schlag auf Schlag gehts weiter. Wir durften anlässlich des 79. Bezirksmusikfestes Westlich Raron in Kippel zum Apéro unser Können zum Besten geben. Schön wars... Danke im Alpenrösli

 

18. Juni:

Wir treffen uns dieses Jahr anlässlich des "Kantonalen" zum "zämu singu" in Naters. Der Jodlerklub Bärgarve lud uns zu einem gelungenen und gemütlichen Anlass ein.

 

2. & 3. September:

Artikel von Eugen Brigger in der RZ vom 08. September 16

 

Am vergangenen Wochenende fand die Trachtenweihe des Lötschentaler Jodlerklubs ''Echo vam Bietschhorn'' statt. Die Tracht des jüngsten Walliser Jodlerklubs, der im April 2014 ins Leben gerufen wurde, orientiert sich an der Lötschentaler Sommertracht. Als Patenklub fungierte der Jodlerklub ''Noger'' Ausserberg. Im alten Dorfteil von Kippel, der zu einem Jodlerdorf umfunktioniert wurde, gingen die Festlichkeiten über die Bühne.

 

########################################################################################

 

Artikel von Antje Burri in der Jodlerzeitung WSJV (Westschweizerischer Jodlerverband) Dezember 16

...

Würdige Einweihung und viel Stimmung im gemütlichen Jodlerdorf

Zahlreiche Jodlerklubs der Walliser Jodlervereinigung erwiesen ihrem jüngsten Mitglied ein festliches Geleit in der Kirche, zur würdigen Einweihung der Tracht, an welcher auch Prior Thomas Pfammatter sich nicht scheute, seine Jodlerkünste zum Besten zu geben.

Den Auftakt zum feierlichen Wochenende des jüngsten Jodlerklubs erfolgte bereits am Freitagabend mit einem Jodlerkonzert in der Pfarrkirche von Kippel. Dieses hatte der Jodlerklub "Alphüttli" aus Plaffeien/FR gemeinsam mit dem Jodlerklub "Echo vam Bietschhorn" bestritten. Wie bei Jodlerinnen und Jodlern üblich, stellen sie sich immer wieder bis spät in die Nacht hinein - im zum "Jodlerdorf" schönstens umgestalteten alten Dorfteil von Kippel, bestens gelaunt zu spontanen Auftritten auf. Die Veranstalter wurden mit einem Grossaufmarsch des Publikums belohnt.

 

18. Dezember:

Wir treffen uns im Altersheim St. Barbara in Kippel, um eine Spende im Namen unseres Trachtenweihe-Fotografen Brigger Eugen und unseres Klubs, zu übergeben. Wir geben den Heimbewohnern ein paar Lieder zum Besten. Diese waren sichtlich begeistert.

 

 21. Januar:

Bereits zum dritten Mal und im Tournus treffen wir uns dieses Jahr in Kippel, im Restaurant Petersgrat zur Generalversammlung. Die erste 3jährige Amtsperiode des Vorstandes ist offiziell mit dieser GV beendet. Alle 5 Vorstandsmitglieder werden für eine weitere Periode bestätigt. Hans Henzen bleibt uns weiterhin als Präsi erhalten. Regula Rieder als Vize-Präsi, Irene Imseng als Aktuarin, Anita Rieder-Ritler als Kassier und Lukas Bellwald als Materialverwalter. Unserem Dirigenten, Fabian Schmid danken wir für seinen tollen Einsatz in den letzten drei, doch sehr intensiven Jahren mit uns. Auch er hat sich für eine weitere Periode bereit erklärt.